Initiative Gesunder Hund
 

Fleischanteil

Hund haben, da er ein auf Fleisch spezialisierter Allesfresser ist, einen kurzen Darm (Der eines Schafes ist 5mal länger), daher sollte seine Nahrungen einen hohen Anteil an Fleisch haben. Daher lehne ich Hundefutter mit hohen Getreideanteilen ab.

Nassfütterung 

Von Natur aus deckt der Hund mit der Nahrungsaufnahme auch einen Teil seines Flüssigkeitsbedarfes ab. Fleisch, Obst und Gemüse enthalten neben vielen Nährstoffen auch einen hohen Anteil an Feuchtigkeit, die unteranderem dafür sorgen, dass die Gelenke ausreichend "geschmiert" werden. Futtermittel mit einem geringen Feuchtigkeitsgehalt entziehen dem Körper Flüssigkeit. Ein Hund müsste das 5 bis 7fache mehr an Wasser trinken als normal, um diesen Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Daher lehne ich Trockenfutter grundsätzlich ab.

Ausgewogene Zusammensetzung

Nur eine ausgewogene Zusammensetzung mit natürlichen und schonend zubereiteten Rohstoffen garantiert eine mangelfreie und gesunde Ernährung des Hundes. Jegliche Art von Zusatzstoffen, wie Konservierungsmittel, Farbstoffen, Geschmacksverstärker, Emulgatoren, Stabilisatoren, etc. führen zur Belastung des Köpers des Hundes und schwächen sein Immunsystem.

Nahrungsmenge

Ich persönlich empfehle am Anfange immer ca. 4 bis 5 % des idealen Körpergewichtes des Hundes an artgerechter Nassfuttermenge, je nachdem wie aktiv der Hund ist. Diese Futtermenge bekommt auch schon der Welpe nur auf ca. 5 Mahlzeiten verteilt.


Das sollte man beachten!

  • Es sollte nicht permanent Futter im Napf sein. Ein ausgewachsener Hund sollte 1 bis 2mal pro Tag sein Fressen bekommen. Ein ständiges Futterangebot verleiht den Hund zum überfressen und kann zu Störungen im Verdauungstrakt führen.
  • Hunde können kein Wasser speichern, daher sollte dem Hund immer ausreichend frisches Wasser zur Verfügung stehen. 
  • Das Futter sollte mindestens Zimmertemperatur haben. Zu kaltes Futter kann zu Magenproblemen führen.
  • Nach dem Fressen sollte der Hund nicht herum toben oder großer körperlicher Anstrengung ausgesetzt werden, das erhöht die Gefahr einer Magendrehung. 
  • Leckerlis enthalten oft sehr viel Kohlenhydrate, daher nicht zu üppig verwenden, am besten nur im Training oder als Belohnung für besondere Leistungen. 


Testessen

Was ist damit gemeint?

Im allgemeinen ist es üblich, dass man in den Fachhandel geht, sich beraten lässt und dann das empfohlene Futter mehr oder weniger im Vertrauen auf den Rat des Verkäufers kauft. 

Nicht so bei mir! Sie erhalten neben einer individuellen Ernährungsberatung auch eine 200 gr. Dose Hundenahrung. 

Dazu gibt es ein kostenloses Beratungsgespräch. Das Beratungsgespräch kann persönlich, telefonisch erfolgen. Optimal ist natürlich das persönliche Gespräch, da ich dann auch Ihren Hund kennen lerne und dementsprechend näher auf seine Bedürfnisse eingehen kann.

 

Was gibt es zu testen?

Anifit Hundenahrung

Anifit Hundenahrung ist von höchster Qualität. Alle Zutaten sind in Lebensmittelqualität. Ihr Hund wird mit Anifit in der gleichen Qualität ernährt, mit der auch wir uns ernähren.

Der natürliche Geschmack der Anifit- Nahrung kommt von der guten, frischen Qualität. Es werden keinerlei Lockstoffen, Aromen, Geschmacksverstärkern oder Zuckerzusätze verwendet. 

Frischfleischnahrung mit 90-99 % Fleisch

Anifit Nahrung füllen den Napf Ihres Hundes mit frischem Fleisch und leckeren Beilagen! 

Genau so, wie es Ihr Hund am besten verdaut kann. Mehr zu den Anifit Produkten finden Sie hier

Nehmen Sie über das unten folgende Formular Kontakt zu mir auf und ich werde mich schnellstmöglich bei Ihnen melden.