Mehr Lebensqualität und Lebensfreunde

2021-04-02

Der unterschätzte Körperteil

Mit dem Dickdarm verbindet der eine oder andere häufig eine recht „schmutzige“ Angelegenheit. Der Dickdarm hat jedoch neben der Verdauung und Ausscheidung von Nahrungsresten noch viele andere wichtige Aufgaben um den Körper des Hundes gesund zu erhalten. So beherbergt der Dickdarm die für den Körper so wichtige Darmflora, die aus ca. 400 bis 500 Bakterien gebildet wird. Die  Darmflora übernimmt die folgenden Aufgaben:

• Verhinderung der Ausbreitung von krankmachende Keime
• Aktivierung die Darmbewegungen
• Förderung des Stoffwechsels der Darmschleimhaut
• Resorption von Schadstoffen in der Nahrung
• Produziert Vitaminen und antibiotischen Stoffen
• Aufspaltung von Zellulose >> Gewinn von Glukose und Mineralstoffen
• Stimulation des Darm-Immunsystems

Wird die Darmflora gestört oder gar zerstört, wird der Körper anfällig für Krankheiten wie z. B. Hauterkrankungen, Futtermittelintoleranz (Allergien), Infektionen, Entzündungen (z. B. Gelenkerkrankungen), Durchfallerkrankungen. Aber auch  Verhaltensstörungen können ursächlich durch eine gestörte oder zerstörte Darmflora ausgelöst werden.
Wodurch kann es zur Störung der Darmflora kommen? Am häufigsten sind es chemische Stoffe, die über die Nahrung oder der Umwelt (wie z. B. Spritzmittel oder Kunstdünger) in den Körper und damit in den Dickdarm gelangen. Insbesondere konservierende Stoffe, aber auch andere synthetische Zusatzstoffe, die dem Futter beigefügt werden, können zu einer Störung oder Zerstörung der Darmflora führen.

Eine natürlich und gesunde Hundenahrung, wie sie z. B. Anifit bietet, fördert den Erhaltung und die positive Entwicklung der Darmflora des Hundes

Daher meine Empfehlung: Setzt auf natürliche und gesunde Nahrung zum Wohle eures Lieblings.

Admin - 21:15:12 @





 
E-Mail
Anruf
Infos