Mehr Lebensqualität und Lebensfreunde

2021-04-11

Würmer sind keine Krankheit

Gesunder Hund.jpgDas ist eine interessante Feststellung. Laut Pharmaindustrie und Tiermedizin, bedrohen Würmer die Gesundheit unserer Lieblinge und die Unsere.  Aber ist das wirklich so?  Oder werden hier nur Ängste auf Kosten der Gesundheit unserer vierbeinigen Freunde geschürt. Man muss bedenken, dass die Würmer wie Bakterien seit tausenden von Jahren ein Teil der Natur sind und sie noch keine Tiergattung ausgerottet haben. Mit einer Wurmkur führen wir dem Hund jedoch Gifte zu. Hierbei handelt es sich um Nervengifte und Substanzen die zu Muskellähmungen bei den Würmern führen. Doch wenn diese Substanzen für die Würmer tödlich sind, wie können sie für die Gesundheit des Konsumenten, sprich dem Hund, förderlich sein? Viele Hunde haben nach einer Wurmkur Durchfall, starke Übelkeit mit Erbrechen. Dieses sind typische Vergiftungssymptome. Darüber hinaus wird die Darmflora des Hundes stark in Mitleidenschaft gezogen.  Mein Hund Mailo, 4 Jahre alt,  hat erst einmal in seinem Leben eine Wurmkur bekommen. Ich lasse Mailos Kot zwei bis dreimal auf Würmer untersuchen. Nur wenn tatsächlich Würmer im Kot nachgewiesen werden, verabreiche ich Mailo eine Wurmkur. Das ist in den knapp 4 Jahren aber erst einmal vorgekommen. Für solche Untersuchungen kann ich die Tierärztliche Hochschule Hannover, Institut für Parasitologie Diagnostische Abteilung Bünteweg 17, 30559 Hannover

Admin - 22:08:51 @





 
E-Mail
Anruf
Infos